www.cdukamen.de       
 
 
Artikel vom 11.01.2018:
 

CDU-Fraktion hat ersten Antrag 2018 auf den Weg gebracht

 

(Bilder Sebastian Göbel/pixelio.de und Rainer Sturm/pixelio.de)

 

Die CDU-Fraktion ist im Arbeitsmodus 2018 angekommen. In der ersten Fraktionssitzung beschloss die Fraktion einen Antrag einzubringen, alle geplanten und in der Durchführung befindlichen Straßenbaumaßnahmen auf dem Kamener Stadtgebiet in Listenform zu erfassen und dem Planungs- und Straßenverkehrsausschuss sowie der Öffentlichkeit halbjährig vorzulegen.

 

Es gibt verschiedene Straßenbaulastträger. Bundes- und Landstraßen werden durch StraßenNRW, Kreisstraßen durch den Kreis Unna und städtische Straßen durch die Stadt Kamen geplant, gebaut, unterhalten und repariert. Ralf Eisenhardt, CDU-Fraktionsvorsitzender sagt dazu: „Schon häufig haben Bürgerinnen und Bürger Beschwerde geführt, die Maßnahmen liefen zeitlich unkoordiniert ab oder sie seinen im Vorfeld über diese Maßnahmen nicht informiert gewesen, es kam zu diversen Schwierigkeiten.“ Das soll sich nun durch eine veröffentliche Liste aller Maßnahmen im Stadtgebiet ändern. Um den Verwaltungsaufwand jedoch nicht zu groß werden zu lassen, soll die Liste halbjährig vorgelegt werden.

 

„Auch wir Fachpolitiker erfahren von Straßenbaumaßnahmen oftmals erst aus der Zeitung oder gar nicht.“, führt Karsten Diederichs-Späh, Sprecher der CDU-Fraktion für Planungs- und Verkehrsfragen aus. „Es ist unangenehm von Bürgern auf Maßnahmen angesprochen zu werden und sagen zu müssen, das man von dieser Baustelle noch gar keine Kenntnis hatte.“, meint Diederichs-Späh weiter. Die CDU-Fraktion hat daher mit diesem Antrag eine Möglichkeit der Information für Bürgerinnen und Bürger und Kommunalpolitiker im Sinn.

 






 
» zurück zur Übersicht
 
 
 
Abonieren Sie unseren Newsletter, um auf dem Laufenden zu bleiben.
» mehr
 
 
Hier finden Sie das aktuelle Parteiprogramm der CDU Kamen.
» mehr
 
 

Sonntag, 21. Oktober 2018
Rinderwurstessen der CDU Kamen Mitte/-Südkamen
» mehr
 
 
Jetzt bei der CDU Kamen mitmachen
und mitgestalten.
» mehr
 
 
 
 
 
 
 
Übersicht

Startseite
Werte
Themen
      - Termine
      - Archiv
      - Parteiprogramm
Köpfe
      - Vorstand des Stadtverbandes
      - Ortsunionen
      - Vereinigungen
      - Vertreter der Kreistagsfraktion
      - Unsere Vertreter in Bund, Land und EU
Ratsfraktion
      - Ratsmitglieder
      - Newsletter abonnieren
      - CDU in Rat und Gremien
      - Ratsinformationssystem
Kontakt
      - Kontaktadressen
      - Mitglied werden
CDU Stadtverband Kamen

Vorsitzender: Dietmar Wünnemann

Otto-Hahn-Str. 31
59174 Kamen

Telefon: 02307 - 3 91 16
 


dietmar.wuennemann(at)cdukamen.de


Datenschutz | Impressum
Copyright CDU Kamen © 2018
 

  









 
 
 
Artikel vom 11.01.2018:
 

CDU-Fraktion hat ersten Antrag 2018 auf den Weg gebracht

 

(Bilder Sebastian Göbel/pixelio.de und Rainer Sturm/pixelio.de)

 

Die CDU-Fraktion ist im Arbeitsmodus 2018 angekommen. In der ersten Fraktionssitzung beschloss die Fraktion einen Antrag einzubringen, alle geplanten und in der Durchführung befindlichen Straßenbaumaßnahmen auf dem Kamener Stadtgebiet in Listenform zu erfassen und dem Planungs- und Straßenverkehrsausschuss sowie der Öffentlichkeit halbjährig vorzulegen.

 

Es gibt verschiedene Straßenbaulastträger. Bundes- und Landstraßen werden durch StraßenNRW, Kreisstraßen durch den Kreis Unna und städtische Straßen durch die Stadt Kamen geplant, gebaut, unterhalten und repariert. Ralf Eisenhardt, CDU-Fraktionsvorsitzender sagt dazu: „Schon häufig haben Bürgerinnen und Bürger Beschwerde geführt, die Maßnahmen liefen zeitlich unkoordiniert ab oder sie seinen im Vorfeld über diese Maßnahmen nicht informiert gewesen, es kam zu diversen Schwierigkeiten.“ Das soll sich nun durch eine veröffentliche Liste aller Maßnahmen im Stadtgebiet ändern. Um den Verwaltungsaufwand jedoch nicht zu groß werden zu lassen, soll die Liste halbjährig vorgelegt werden.

 

„Auch wir Fachpolitiker erfahren von Straßenbaumaßnahmen oftmals erst aus der Zeitung oder gar nicht.“, führt Karsten Diederichs-Späh, Sprecher der CDU-Fraktion für Planungs- und Verkehrsfragen aus. „Es ist unangenehm von Bürgern auf Maßnahmen angesprochen zu werden und sagen zu müssen, das man von dieser Baustelle noch gar keine Kenntnis hatte.“, meint Diederichs-Späh weiter. Die CDU-Fraktion hat daher mit diesem Antrag eine Möglichkeit der Information für Bürgerinnen und Bürger und Kommunalpolitiker im Sinn.

 






 

» zurück zur Übersicht