www.cdukamen.de       
 
 
Artikel vom 12.01.2018:
 

CDU, Bündnis 90/Grüne, FDP und Freie Wähler stellen Bürgermeisterkandidatin vor

 

( Tanja Brückel und Dietmar Wünnemann / Fotos: Sarah Grüneberg / Ralf Eisenhardt)

 

Seit einigen Wochen sprechen die Parteispitzen von Bündnis 90/Grüne, FDP, Freie Wähler und die CDU über eine mögliche Kandidatur für das Bürgermeisteramt mit einem parteineutralen Kandidaten. Nun stellten die Parteivorsitzenden eine gemeinsame Kandidatin, Tanja Brückel, vor. Die Mitgliederversammlungen werden dazu in den kommenden Wochen ihr Votum abgeben.

 

„Alle Parteien eint die Unzufriedenheit über die Parteinahme der gesamten Verwaltungsleitung, die eigentlich eine neutrale Position einnehmen sollte.“, gibt Stadtverbandsvorsitzender Dietmar Wünnemann als Grund für den gemeinsamen Vorschlag an. Die Parteien möchten einen optimalen Kandidaten bzw. Kandidatin für Kamen gewinnen. Vorzugsweise ein „Kamen-Nativ“, wie Tanja Brückel, die Kamenerin ist und parteineutral wirklich für alle Kamenerinnen und Kamener wählbar ist. „In Tanja Brückel sehen wir zunächst, vorbehaltlich der Zustimmung der Mitglieder der Parteien, eine optimale Kandidatin“.,  so untermauert Fraktionsvorsitzender Ralf Eisenhardt die Kandidatin. Sie ist, aus Sicht der Parteien, als Person integer, sympathisch, charismatisch und als Kamenerin mitten im Geschehen. Dazu bringt sie fachlich als Juristin und Dipl. Sozialarbeiterin sehr gute Qualifikationen für das Bürgermeisteramt mit und ist überaus kompetent, was sie als Hauptverantwortliche im Ehrenamt schon durch die Gründung der Familienbande e.V.  mit der Schaffung von 120 sozialversicherungspflichtigen Arbeitsplätzen und 80 Ehrenamtlichen und als Geschäftsführerin des Landesverbandes der Mütterzentren NRW sehr eindrucksvoll  täglich beweist.

 

„Alles in allem sehen wir in Tanja Brückel eine herausragende Kandidatin für das Bürgermeisteramt. Daher möchten wir sie zur Vorstellung bei den Mitgliedern der CDU einladen.“, sagt Wünnemann. Zuvor wird Tanja Brückel sich den Vorständen der CDU und deren Vereinigung vorstellen. Die Parteien trauen ihr rundum zu, diese Stadt als „erste Bürgerin“ in der Verwaltung zu führen, die Politik zu moderieren und die Bürgerinnen und Bürger sehr gut zu repräsentieren.






 
» zurück zur Übersicht
 
 
 
Abonieren Sie unseren Newsletter, um auf dem Laufenden zu bleiben.
» mehr
 
 
Hier finden Sie das aktuelle Parteiprogramm der CDU Kamen.
» mehr
 
 

Sonntag, 21. Oktober 2018
Rinderwurstessen der CDU Kamen Mitte/-Südkamen
» mehr
 
 
Jetzt bei der CDU Kamen mitmachen
und mitgestalten.
» mehr
 
 
 
 
 
 
 
Übersicht

Startseite
Werte
Themen
      - Termine
      - Archiv
      - Parteiprogramm
Köpfe
      - Vorstand des Stadtverbandes
      - Ortsunionen
      - Vereinigungen
      - Vertreter der Kreistagsfraktion
      - Unsere Vertreter in Bund, Land und EU
Ratsfraktion
      - Ratsmitglieder
      - Newsletter abonnieren
      - CDU in Rat und Gremien
      - Ratsinformationssystem
Kontakt
      - Kontaktadressen
      - Mitglied werden
CDU Stadtverband Kamen

Vorsitzender: Dietmar Wünnemann

Otto-Hahn-Str. 31
59174 Kamen

Telefon: 02307 - 3 91 16
 


dietmar.wuennemann(at)cdukamen.de


Datenschutz | Impressum
Copyright CDU Kamen © 2018
 

  









 
 
 
Artikel vom 12.01.2018:
 

CDU, Bündnis 90/Grüne, FDP und Freie Wähler stellen Bürgermeisterkandidatin vor

 

( Tanja Brückel und Dietmar Wünnemann / Fotos: Sarah Grüneberg / Ralf Eisenhardt)

 

Seit einigen Wochen sprechen die Parteispitzen von Bündnis 90/Grüne, FDP, Freie Wähler und die CDU über eine mögliche Kandidatur für das Bürgermeisteramt mit einem parteineutralen Kandidaten. Nun stellten die Parteivorsitzenden eine gemeinsame Kandidatin, Tanja Brückel, vor. Die Mitgliederversammlungen werden dazu in den kommenden Wochen ihr Votum abgeben.

 

„Alle Parteien eint die Unzufriedenheit über die Parteinahme der gesamten Verwaltungsleitung, die eigentlich eine neutrale Position einnehmen sollte.“, gibt Stadtverbandsvorsitzender Dietmar Wünnemann als Grund für den gemeinsamen Vorschlag an. Die Parteien möchten einen optimalen Kandidaten bzw. Kandidatin für Kamen gewinnen. Vorzugsweise ein „Kamen-Nativ“, wie Tanja Brückel, die Kamenerin ist und parteineutral wirklich für alle Kamenerinnen und Kamener wählbar ist. „In Tanja Brückel sehen wir zunächst, vorbehaltlich der Zustimmung der Mitglieder der Parteien, eine optimale Kandidatin“.,  so untermauert Fraktionsvorsitzender Ralf Eisenhardt die Kandidatin. Sie ist, aus Sicht der Parteien, als Person integer, sympathisch, charismatisch und als Kamenerin mitten im Geschehen. Dazu bringt sie fachlich als Juristin und Dipl. Sozialarbeiterin sehr gute Qualifikationen für das Bürgermeisteramt mit und ist überaus kompetent, was sie als Hauptverantwortliche im Ehrenamt schon durch die Gründung der Familienbande e.V.  mit der Schaffung von 120 sozialversicherungspflichtigen Arbeitsplätzen und 80 Ehrenamtlichen und als Geschäftsführerin des Landesverbandes der Mütterzentren NRW sehr eindrucksvoll  täglich beweist.

 

„Alles in allem sehen wir in Tanja Brückel eine herausragende Kandidatin für das Bürgermeisteramt. Daher möchten wir sie zur Vorstellung bei den Mitgliedern der CDU einladen.“, sagt Wünnemann. Zuvor wird Tanja Brückel sich den Vorständen der CDU und deren Vereinigung vorstellen. Die Parteien trauen ihr rundum zu, diese Stadt als „erste Bürgerin“ in der Verwaltung zu führen, die Politik zu moderieren und die Bürgerinnen und Bürger sehr gut zu repräsentieren.






 

» zurück zur Übersicht