www.cdukamen.de  
 
 
Artikel vom 12.02.2020:
 

CDU begrüßt Bau der Südkamener Spange.

 

Foto: Susanne Middendorf / OpenStreetMap)

 

„Mit dem Baubeschluss zur Südkamener Spange ist ein jahrzehntelanger Hängezustand endlich im Sinne der Bürgerinnen und Bürger entschieden worden“, erklärt Rainer Fuhrmann, CDU-Ratsmitglied und Vorsitzender des Wirtschaftsausschusses. Vorteile sieht Fuhrmann darin, dass mit dem Bau der Südkamener Spange als Querverbindung zwischen Dortmunder Allee und Westicker Strasse die Innenstadt von LKW-Verkehr, zum oder aus dem Gewerbegebiet Hemsack, spürbar entlastet wird. Entlang der Südkamener Straße zwischen Bahnstrecke und Südschule wird es zu einer spürbaren Beruhigung des Wohnumfeldes kommen. Das erhöhe die Sicherheit des Schulweges der Grundschulkinder und fördere den Radverkehr.

 

Auch wirtschaftspolitisch ist die Straße von Bedeutung. „Die lange in den Fachgremien von Bund, Land, Bahn und Kommunen diskutierte und optimierte Trassenführung und -gestaltung ermöglicht die Ansiedlung von Wirtschaft oder die Erweiterung von Betriebsflächen beidseits der Bahnstrecke“, ist Wirtschaftausschussvorsitzender Fuhmann überzeugt. 

 

Gleichzeitig ermögliche die Südkamener Spange, aus Sicht der CDU, auch die Optimierung des Feuerwehr- und Rettungswesens im Bereich Südkamen und Methler. Durch eine Erweiterung des Feuerwehrstandortes in Südkamen könne das Provisorium „Rettungswache Hemsack“ aufgelöst werden.

 

Doch müsse auch der Blick auf mögliche negative Auswirkungen gerichtet werden, meint Fuhrmann. „Es ist klar, dass mit der Südkamener Straße auch Mehrverkehr auf der Dortmunder Allee einhergehen wird. Die CDU-Fraktion wird sich daher schon im Rahmen der laufenden Diskussionen rund um den Lärmaktionsplan (3. Stufe) dafür einsetzen, dass entsprechende Maßnahmen zur Entlastung der Bürgerinnen und Bürger in diesem Bereich mindestens zeitgleich mit den Baumaßnahmen, besser vorlaufend, umgesetzt werden.“






 
» zurück zur Übersicht
 
 
 
Abonieren Sie unseren Newsletter, um auf dem Laufenden zu bleiben.
» mehr
 
 
Hier finden Sie das aktuelle Parteiprogramm der CDU Kamen.
» mehr
 
 

» mehr
 
 
Jetzt bei der CDU Kamen mitmachen
und mitgestalten.
» mehr
 
 
 
 
 
 
 
Übersicht

Startseite
Werte
Themen
      - Termine
      - Archiv
      - Parteiprogramm
Köpfe
      - Vorstand des Stadtverbandes
      - Ortsunionen
      - Vereinigungen
      - Vertreter der Kreistagsfraktion
      - Unsere Vertreter in Bund, Land und EU
Ratsfraktion
      - Ratsmitglieder
      - Newsletter abonnieren
      - CDU in Rat und Gremien
      - Ratsinformationssystem
Kontakt
      - Kontaktadressen
      - Mitglied werden
CDU Stadtverband Kamen

Vorsitzender: Wilhelm Kemna 

 

Schattweg 101

59174 Kamen

Telefon (02307) 435 83


wilhelm.kemna(at)cdukamen.de


Datenschutz | Impressum
Copyright CDU Kamen © 2020
 











 
 
 
Artikel vom 12.02.2020:
 

CDU begrüßt Bau der Südkamener Spange.

 

Foto: Susanne Middendorf / OpenStreetMap)

 

„Mit dem Baubeschluss zur Südkamener Spange ist ein jahrzehntelanger Hängezustand endlich im Sinne der Bürgerinnen und Bürger entschieden worden“, erklärt Rainer Fuhrmann, CDU-Ratsmitglied und Vorsitzender des Wirtschaftsausschusses. Vorteile sieht Fuhrmann darin, dass mit dem Bau der Südkamener Spange als Querverbindung zwischen Dortmunder Allee und Westicker Strasse die Innenstadt von LKW-Verkehr, zum oder aus dem Gewerbegebiet Hemsack, spürbar entlastet wird. Entlang der Südkamener Straße zwischen Bahnstrecke und Südschule wird es zu einer spürbaren Beruhigung des Wohnumfeldes kommen. Das erhöhe die Sicherheit des Schulweges der Grundschulkinder und fördere den Radverkehr.

 

Auch wirtschaftspolitisch ist die Straße von Bedeutung. „Die lange in den Fachgremien von Bund, Land, Bahn und Kommunen diskutierte und optimierte Trassenführung und -gestaltung ermöglicht die Ansiedlung von Wirtschaft oder die Erweiterung von Betriebsflächen beidseits der Bahnstrecke“, ist Wirtschaftausschussvorsitzender Fuhmann überzeugt. 

 

Gleichzeitig ermögliche die Südkamener Spange, aus Sicht der CDU, auch die Optimierung des Feuerwehr- und Rettungswesens im Bereich Südkamen und Methler. Durch eine Erweiterung des Feuerwehrstandortes in Südkamen könne das Provisorium „Rettungswache Hemsack“ aufgelöst werden.

 

Doch müsse auch der Blick auf mögliche negative Auswirkungen gerichtet werden, meint Fuhrmann. „Es ist klar, dass mit der Südkamener Straße auch Mehrverkehr auf der Dortmunder Allee einhergehen wird. Die CDU-Fraktion wird sich daher schon im Rahmen der laufenden Diskussionen rund um den Lärmaktionsplan (3. Stufe) dafür einsetzen, dass entsprechende Maßnahmen zur Entlastung der Bürgerinnen und Bürger in diesem Bereich mindestens zeitgleich mit den Baumaßnahmen, besser vorlaufend, umgesetzt werden.“






 

» zurück zur Übersicht