www.cdukamen.de  
 
 
Artikel vom 11.06.2020:
 

Auswirkung des Konjunkturpakets vom 03.06.2020 für die Stadt Kamen

 

Der Koalitionsausschuss hat am 03.06.2020 ein rd. 130 Milliarden EURO umfassendes
 Konjunkturpaket zur Bekämpfung der Corona-Folgen beschlossen. Teile des Paketes betreffen auch
 die Finanz- und Planungspolitik der Kommunen. U.a. wird in dem Konjunktur- und
 Krisenbewältigungspaket das Ziel benannt: Länder und Kommunen stärken.


 Nachdem der Kämmerer in der letzten Sitzung des Rates und in der Presse publiziert eine mögliche
 Verschlechterung des Jahresergebnisses für das lfd. Haushaltsjahr von ca. 7 Mio € prognostizierte,
 wird das nun geschaffene Hilfspaket diese Vorschau hoffentlich nach unten korrigieren. Allein die
 Übernahme der Hälfte der Corona-bedingten Verluste bei der Gewerbesteuer wird schon über eine
 Million Euro betragen. Weitere Punkte im Paket sollen auch Kommunen helfen und die CDU-Fraktion
 fragt daher, wie die Stadt gedenkt diese Hilfen konkret in Anspruch zu nehmen bzw. wie sich die
 Verwaltung vorstellen kann, dass sich diese Hilfen auswirken können. Hier ein paar Beispiele:
 

1. Auch die Stadt Kamen entrichtet für Leistungen, die sie an Dritte vergibt Umsatzsteuern.
 Diese werden nun von 19% (7%) auf 16% (5%) gesenkt. Mit welchen Einsparungen ist zu
 rechnen?


2.  Zur Stärkung der Kommunen angesichts der dort ebenfalls auftretenden Steuerausfälle wird
 der Bund dauerhaft weitere 25% und insgesamt bis zu 75% der Kosten der Unterkunft im
 bestehenden System übernehmen. Diese Kosten werden über den Haushalt des Kreises Unna
 gesteuert, jedoch zum Teil von den Städten gegenfinanziert. Immerhin sind die Kosten der
 Unterkunft eine der größten Aufwandspositionen im Kreishaushalt. Was bedeutet das für die
 Stadt Kamen?


 3. Mit einem kommunalen Solidarpakt 2020 werden die aktuellen krisenbedingten Ausfälle der
 Gewerbesteuereinnahmen kompensiert. Dazu gewährt der Bund für 2020 den Gemeinden gemeinsam mit den zuständigen Ländern hälftig finanziert einen pauschalierten Ausgleich.
 Wieviel Geld kann daher die Stadt Kamen vom Bund erwarten?
 

 

4.Die nationale Klimaschutzinitiative sieht Förderprogramme in einer Größenordnung von
 jährlich 300 Mio Euro vor, die auch durch einen kommunalen Eigenanteil mitfinanziert
 werden. Um den Mittelabfluss insbesondere bei finanzschwachen Kommunen zu
 beschleunigen, werden wir den kommunalen Eigenanteil in einzelnen Programmen absenken
 und hierfür jeweils 50 Mio Euro in den Jahren 2020 und 2021 bereitstellen. Gab es in der
 Vergangenheit Förderprogramme auf die Kamen nicht reagiert hat, weil der finanzielle
 Eigenanteil nicht zu leisten war und wird die Stadt Kamen hier untersuchen, welche
 Förderprogramme unter den modifizierten Bedingungen für sie attraktiv erscheinen?

5.  Für die Jahre 2020 und 2021 werden zusätzliche 150 Millionen Euro für Sportstätten zur
 Verfügung gestellt. Dazu wird der Investitionsplan Sportstätten von 110 Millionen Euro auf
 260 Millionen Euro aufgestockt. Hat die Stadt Pläne hier Sportstätten zu identifizieren, die
 saniert oder errichtet werden könnten?


 6. Das CO2-Gebäudesanierungsprogramm wird für 2020 und 2021 um eine Milliarde Euro auf
 2,5 Milliarden Euro aufgestockt. Auch die Förderprogramme des Bundes zur energetischen
 Sanierung kommunaler Gebäude werden aufgestockt und ein Programm zur Förderung von
 Klimaanpassungsmaßnahmen in sozialen Einrichtungen wird aufgelegt. Wie kann die Stadt
 hiervon profitieren?
 

Dazu gibt es Programme für den Ausbau von Kindergärten, Ganztagsschulen, Ganztagsbetreuung.
 Der Digitalpakt Schule wird erweitert, es werden Mittel zur Unterstützung regionaler
 Wirtschaftsstrukturen aufgestockt und vieles mehr. Viele dieser Maßnahmen können auch in Kamen genutzt werden, sie können die Auswirkungen der Corona-Krise auf den Kamener Haushalt, auch auf
 die Haushalte der Folgejahre zwar nicht ausgleichen, jedoch abschwächen. Zudem können viele
 Infrastrukturmaßnahmen mit diesen Mitteln angeschoben werden und die regionale Wirtschaft und
 den Arbeitsmarkt stärken.






 
» zurück zur Übersicht
 
 
 
Unser Kommunalwahlprogramm 2020-2025
» Download (pdf)
 
Unsere Kandidaten für die Kommunalwahl am 13. September 2020
» mehr
 
Abonieren Sie unseren Newsletter, um auf dem Laufenden zu bleiben.
» mehr
 
 
Hier finden Sie das aktuelle Parteiprogramm der CDU Kamen.
» mehr
 
 

» mehr
 
 
Jetzt bei der CDU Kamen mitmachen
und mitgestalten.
» mehr
 
 
 
 
 
 
 
Übersicht

Startseite
Werte
Themen
      - Termine
      - Archiv
      - Parteiprogramm
Köpfe
      - Vorstand des Stadtverbandes
      - Ortsunionen
      - Vereinigungen
      - Vertreter der Kreistagsfraktion
      - Unsere Vertreter in Bund, Land und EU
Ratsfraktion
      - Ratsmitglieder
      - Newsletter abonnieren
      - CDU in Rat und Gremien
      - Ratsinformationssystem
Kontakt
      - Kontaktadressen
      - Mitglied werden
CDU Stadtverband Kamen

Vorsitzender: Wilhelm Kemna 

 

Schattweg 101

59174 Kamen

Telefon (02307) 435 83


wilhelm.kemna(at)cdukamen.de


Datenschutz | Impressum
Copyright CDU Kamen © 2021
 











 
 
 
Artikel vom 11.06.2020:
 

Auswirkung des Konjunkturpakets vom 03.06.2020 für die Stadt Kamen

 

Der Koalitionsausschuss hat am 03.06.2020 ein rd. 130 Milliarden EURO umfassendes
 Konjunkturpaket zur Bekämpfung der Corona-Folgen beschlossen. Teile des Paketes betreffen auch
 die Finanz- und Planungspolitik der Kommunen. U.a. wird in dem Konjunktur- und
 Krisenbewältigungspaket das Ziel benannt: Länder und Kommunen stärken.


 Nachdem der Kämmerer in der letzten Sitzung des Rates und in der Presse publiziert eine mögliche
 Verschlechterung des Jahresergebnisses für das lfd. Haushaltsjahr von ca. 7 Mio € prognostizierte,
 wird das nun geschaffene Hilfspaket diese Vorschau hoffentlich nach unten korrigieren. Allein die
 Übernahme der Hälfte der Corona-bedingten Verluste bei der Gewerbesteuer wird schon über eine
 Million Euro betragen. Weitere Punkte im Paket sollen auch Kommunen helfen und die CDU-Fraktion
 fragt daher, wie die Stadt gedenkt diese Hilfen konkret in Anspruch zu nehmen bzw. wie sich die
 Verwaltung vorstellen kann, dass sich diese Hilfen auswirken können. Hier ein paar Beispiele:
 

1. Auch die Stadt Kamen entrichtet für Leistungen, die sie an Dritte vergibt Umsatzsteuern.
 Diese werden nun von 19% (7%) auf 16% (5%) gesenkt. Mit welchen Einsparungen ist zu
 rechnen?


2.  Zur Stärkung der Kommunen angesichts der dort ebenfalls auftretenden Steuerausfälle wird
 der Bund dauerhaft weitere 25% und insgesamt bis zu 75% der Kosten der Unterkunft im
 bestehenden System übernehmen. Diese Kosten werden über den Haushalt des Kreises Unna
 gesteuert, jedoch zum Teil von den Städten gegenfinanziert. Immerhin sind die Kosten der
 Unterkunft eine der größten Aufwandspositionen im Kreishaushalt. Was bedeutet das für die
 Stadt Kamen?


 3. Mit einem kommunalen Solidarpakt 2020 werden die aktuellen krisenbedingten Ausfälle der
 Gewerbesteuereinnahmen kompensiert. Dazu gewährt der Bund für 2020 den Gemeinden gemeinsam mit den zuständigen Ländern hälftig finanziert einen pauschalierten Ausgleich.
 Wieviel Geld kann daher die Stadt Kamen vom Bund erwarten?
 

 

4.Die nationale Klimaschutzinitiative sieht Förderprogramme in einer Größenordnung von
 jährlich 300 Mio Euro vor, die auch durch einen kommunalen Eigenanteil mitfinanziert
 werden. Um den Mittelabfluss insbesondere bei finanzschwachen Kommunen zu
 beschleunigen, werden wir den kommunalen Eigenanteil in einzelnen Programmen absenken
 und hierfür jeweils 50 Mio Euro in den Jahren 2020 und 2021 bereitstellen. Gab es in der
 Vergangenheit Förderprogramme auf die Kamen nicht reagiert hat, weil der finanzielle
 Eigenanteil nicht zu leisten war und wird die Stadt Kamen hier untersuchen, welche
 Förderprogramme unter den modifizierten Bedingungen für sie attraktiv erscheinen?

5.  Für die Jahre 2020 und 2021 werden zusätzliche 150 Millionen Euro für Sportstätten zur
 Verfügung gestellt. Dazu wird der Investitionsplan Sportstätten von 110 Millionen Euro auf
 260 Millionen Euro aufgestockt. Hat die Stadt Pläne hier Sportstätten zu identifizieren, die
 saniert oder errichtet werden könnten?


 6. Das CO2-Gebäudesanierungsprogramm wird für 2020 und 2021 um eine Milliarde Euro auf
 2,5 Milliarden Euro aufgestockt. Auch die Förderprogramme des Bundes zur energetischen
 Sanierung kommunaler Gebäude werden aufgestockt und ein Programm zur Förderung von
 Klimaanpassungsmaßnahmen in sozialen Einrichtungen wird aufgelegt. Wie kann die Stadt
 hiervon profitieren?
 

Dazu gibt es Programme für den Ausbau von Kindergärten, Ganztagsschulen, Ganztagsbetreuung.
 Der Digitalpakt Schule wird erweitert, es werden Mittel zur Unterstützung regionaler
 Wirtschaftsstrukturen aufgestockt und vieles mehr. Viele dieser Maßnahmen können auch in Kamen genutzt werden, sie können die Auswirkungen der Corona-Krise auf den Kamener Haushalt, auch auf
 die Haushalte der Folgejahre zwar nicht ausgleichen, jedoch abschwächen. Zudem können viele
 Infrastrukturmaßnahmen mit diesen Mitteln angeschoben werden und die regionale Wirtschaft und
 den Arbeitsmarkt stärken.






 

» zurück zur Übersicht